• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 24.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Wetter/Klima

Coveransicht

Wie wird das Wetter?

von Jörg Kachelmann und Siegfried Schöpfer

Broschiert, 190 Seiten
Rowohlt Tb. 2006
Preis: € 8,90

Wie wird das Wetter? - Es ist gar nicht so schwer, die Antwort auf eine der beliebtesten Fragen selbst zu geben. Jörg Kachelmann und sein Lehrer Siegfried Schöpfer versetzen mit Hilfe anschaulicher Fotos jedermann in die Lage, durch Beobachtung der Wolkenbildung Vorhersagen zu treffen. Darüber hinaus erfährt man das Wichtigste über die alltägliche Arbeit der Meteorologen, aber auch über ungewöhnliche Wetterphänomene wie zum Beispiel Luftspiegelungen. Ebenso klären die Autoren darüber auf, was von beliebten Bauernregeln und Prophezeiungen wie dem Hundertjährigen Kalender oder den Eisheiligen zu halten ist. Schließlich gibt es spezielle Hinweise für Bergsteiger, Wanderer, Segelflieger, Segler und Wassersportler...

Barbara Wegmann aus der Amazon.de-Redaktion:
„Kein Gewitter verpassen...Hagelkörner sammeln...die erste Freundin zur nächtlichen Regenmessung schleppen.“ Dieser Mann ist Meteorologe durch und durch. Sprudelt über vor Leidenschaft für Tiefs und Hochs, glänzt durch fundiertes Wissen und eine charmante Art es zu vermitteln. Hier nun mit dem medienwirksamen Kachelmannschen Händchen die Neubearbeitung eines schon fast vergessenen Buches von Siegfried Schöpfer.

Wäre die Erde eine Kugel mit einem Durchmesser von anderthalb Metern und die Lufthülle rundum zehn Zentimeter, so beschreiben die beiden passionierten Wetterfrösche, dann spielte sich das Wettergeschehen einen Millimeter über der Erdoberfläche ab. Vergleiche, Bilder und viele, wenn auch meist nur schwarz- weiß Aufnahmen verdeutlichen Zusammenhänge, machen das Geschehen zwischen Isobaren und Isothermen verständlich und erklären anschaulich, welche Wolken welches Wetter verheißen. Es macht also Sinn, „rechtzeitig einen Blick auf die Wolken zu haben.“ Und dabei lernen wir ganz nebenbei, dass die Schäfchenwolken sich gar nicht so nahe an den Mond schmiegen, wie man immer so verträumt meint.

Die Gratwanderung ist absolut gelungen: Wissenschaftliches einfach zu erzählen, dabei Thema und Lesern gleichermaßen gerecht zu werden, da muss man schon neben fundiertem Fachwissen viel Spaß am Vermitteln haben, alle Achtung. Aber klar ist auch: das Wetter wurde Anfang der achtziger Jahre so richtig entdeckt, ist seither in aller Munde, beste Gelegenheit also, ein ‚altes Schätzchen’ der Wetter-Literatur wieder aufzupolieren. Zwar behaupten die Autoren vermutlich zu recht, dass „trotz des Wetterbooms...die Grundkenntnisse, wie das Wetter in unseren Breiten eigentlich zustande kommt und wie man Wetterwechsel vorhersehen kann, nicht wirklich zugenommen haben.“ Diese Lücke schließt jedoch das Buch schnell und umfassend, lässt dabei Bauernregeln, Biowetter und den Hundertjährigen Kalender genauso wenig aus, wie den „Spuk in der Atmosphäre“ und ganz wichtige Tipps für Bergsteiger, Wanderer, Segelflieger und Ballonfahrer.

Siegfried Schöpfers „Wie wird das Wetter“ bekam Kachelmann mit zehn Jahren geschenkt. Mit der Überarbeitung und Neufassung schließt sich ein Kreis für den engagierten Wettermann, Moderator und Produzenten. Und Schöpfer merkt lebenserfahren im Vorwort an: „Die Welt ist nüchterner geworden, Schmetterlinge und Libellen seltener, Wolken aber gibt es immer noch...und Wissensdurstige, die das Spiel der Wolken verstehen wollen.“ Für sie alle gibt es kein unterhaltsameres, kompakteres und leichter verständliches Buch.