• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Samstag, 25.11.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Astronomie/Kosmos

Coveransicht

Space Odyssey

Mission zu den Planeten

DVD - BBC 2004
Preis: € 22,99

Die Produzenten von 'Dinosaurier – Im Reich der Giganten' und 'Die Erben der Saurier – Im Reich der Urzeit' machen mit 'Space Odyssey – Mission zu den Planeten' einen gewaltigen Schritt aus der Urzeit in die nahe Zukunft. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse aus über vier Jahrzehnten menschlicher Raumfahrt und aktueller Forschungen in Astronomie, Geologie und Medizin entwickelten die BBC Produzenten ein ebenso hoch dramatisches wie realistisches Szenario: Wie sähe es aus, wenn Astronauten die anderen Planeten unseres Sonnensystems besuchen könnten?

Die fünf Astronauten der 'Pegasus'-Mission bekommen den Auftrag, unsere Nachbarplaneten innerhalb unseres Sonnensystems zu besuchen. Sie sollen eine Reihe von faszinierenden, gleichzeitig jedoch ebensgefährlichen Experimenten durchführen. Auf der Venus z.B. erwarten die Crew Temperaturen von plus 450 Grad. Auf dem Mars gerät die Besatzung in einen kolossalen Sandsturm.

Um ihr Raumschiff anschließend zu beschleunigen, kommen die Astronauten der Sonne gefährlich nahe. Bevor das Team auf dem Jupiter-Mond Io, dem vulkanisch aktivsten Planeten unseres Sonnensystems landen kann, muss die 'Pegasus' mitten durch ein Asteroidenfeld fliegen. Und nach einem Halt bei den spektakulären Saturn-Ringen, führt die Reise an den äußersten Rand unseres Sonnensystems, zu den Eiswüsten Plutos. Bevor die Mannschaft zur Erde zurückkehrt, hat sie noch eine letzte, gefährliche Mission zu erfüllen: die Landung auf der fragilen Oberfläche eines Kometen!

Möglich wurde die spektakuläre Umsetzung durch die unglaubliche Tricktechnik der CGI-Effekte-Schmiede Framestore, die zuvor schon Tim Haines’ prähistorischen Kreaturen das Laufen beibrachte.

Die Raumschiffe der 'Pegasus'-Mission wurden von den Production Designern bei Impossible Pictures in Zusammenarbeit mit Ingenieuren des führenden europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS entwickelt.