• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 18.12.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Astronomie/Kosmos

Coveransicht

Chaos im Universum

Astereoiden und Kometen - Fremde Welten - Theorien über das Chaos
von Joachim Bublath

Gebunden, 231 Seiten
Droemer Knaur, München, 2001
Preis: € 25,90

Wir wissen, dass wir nichts wissen. Die Welt, in der wir leben, ist so hochkomplex und in unzähligen Kreisläufen vernetzt, dass wir immer nur Teilausschnitte erfassen können. Vieles werden wir niemals mit Sicherheit wissen. Außer einem: Am Ende wird das Chaos siegen. Verständlich und elegant schildert Joachim Bublath den spannenden Kampf zwischen den Mächten der Ordnung und der Unordnung. Der moderne Mensch glaubt an Naturgesetze. Er vertraut darauf, dass die Wissenschaft die Welt in feste Formeln presst. Doch er irrt. Ob Meteoriteneinschläge, plötzlich auftauchende Krankheitserreger oder auch nur eine falsche Wettervorhersage: Zahlreiche Phänomene unseres Lebens entziehen sich der Prognose und lassen sich nicht auf eindeutige Ursachen zurückführen. Das Chaos ist der Normalfall, nicht die Ausnahme. Mit Hilfe der Chaostheorie versuchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt, das Unberechenbare zu enträtseln.