• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 21.09.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Gravitationswellen

Diese Simulation zeigt Gravitationswelllen, die durch die Verschmelzung von Schwarzen Löchern erzeugt werden.

Diese Simulation zeigt Gravitationswelllen, die durch die Verschmelzung von Schwarzen Löchern erzeugt werden.

Der erste Nachweis von Gravitationswellen im September 2015 eröffnete eine neue Ära der Astronomie. Denn über diese Erschütterungen der Raumzeit können wir nun auch die Ereignisse im Kosmos belauschen, die keine elektromagnetische Strahlung aussenden.

Inzwischen haben Wissenschaftler der LIGO-Kollaboration bereits viermal Gravitationswellen nachgewiesen, darunter einmal mit Unterstützung des europäischen Virgo-Detektors. Dafür gab es vor Kurzem den Physik-Nobelpreis. All diese Signale stammten von verschmelzenden Schwarzen Löchern.

Jetzt folgt der nächste Meilenstein: Astronomen haben erstmals Gravitationswellen detektiert, die von kollidierenden Neutronensternen stammen. Erkennbar war dies daran, dass begleitend zu den Erschütterungen der Raumzeit auch elektromagnetische Strahlung in fast allen Wellenbereichen ausgesendet wurde.

News zum Thema

Neutronenstern-Kollision: Doch kein Theorie-Verstoß (06.09.2018)
Rätsel um vermeintlich untypisches Nachglühen der Verschmelzung geklärt…

Ursprung kosmischer Strahlung identifiziert (13.07.2018)
Ferner Blazar ist Quelle energiereicher kosmischer Neutrinos …

Wie groß sind Neutronensterne? (27.06.2018)
Astronomen grenzen Radius der stellaren Dichterekordler ein…

Neutronenstern-Kollision schuf Schwarzes Loch (01.06.2018)
Röntgensignatur klärt Rätsel um die Natur des Verschmelzungsprodukts…

Hawkings letzte Theorie (03.05.2018)
Posthum veröffentlichte Theorie liefert neue Sicht auf kosmische Inflation und Paralleluniversen…

Stephen Hawking ist tot (14.03.2018)
Der geniale Astrophysiker prägte unser kosmologisches Weltbild wie kein anderer…

Wie schwer kann ein Neutronenstern werden? (12.01.2018)
Astronomen errechnen Massen-Obergrenze für exotische Sternenreste…

Überraschender Überschuss an Sternenriesen (05.01.2018)
Gibt es mehr massereiche Sterne, Supernovae und Schwarze Löcher im Kosmos als gedacht?…

Die Durchbrüche des Jahres 2017 (22.12.2017)
Magazin "Science" kürt kollidierende Neutronensterne zum Highlight des Jahres…

Neutronenstern-Kollision verblüfft Astronomen (21.12.2017)
Diskrepanzen im Nachglühen der Kollision widersprechen gängigen Szenarien…

Licht legt in Flüssigkeiten immer die gleiche Strecke zurück (13.11.2017)
Experiment bestätigt scheinbar widersinnige These…

Neutronenstern-Kollision schuf Gold und Platin (17.10.2017)
Erster Nachweis belegt Rolle der Neutronensterne als kosmische Elementfabriken…

Erste Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision (17.10.2017)
Astronomen detektieren erstmals Strahlung und Raumzeit-Erschütterungen aus einer Quelle…

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen (04.10.2017)
Auszeichnung für drei Gründerväter der LIGO-Detektoren …

Erste Gravitationswellen in Europa detektiert (28.09.2017)
Virgo-Detektor in Italien registriert erneute Erschütterung der Raumzeit…

Gute Nacht, LISA Pathfinder! (25.07.2017)
Gravitationswellen-Testmission wurde abgeschaltet…

Heisenbergsche Unschärfe ausgetrickst (17.07.2017)
Manipulierte Atomwolke gleicht Beobachtungseffekt bei Messung aus…

Der schärfste Laserstrahl der Welt (30.06.2017)
Forscher entwickeln einen Laser mit nur 10 Millihertz Linienbreite…

Schwerkraftriesen im Todestanz (29.06.2017)
Astronomen beobachten zwei supermassereiche Schwarze Löcher vor der Verschmelzung…

Dritter Nachweis von Gravitationswellen (02.06.2017)
LIGO detektiert bisher fernste Verschmelzung zweier Schwarzer Löcher…