• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 18.12.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Unterrichtsreihe: Vulkanismus & Plattentektonik

Modul 6: Vulkanformen

Am Ende dieser Einheit steht die Erkenntnis, dass "Vulkan nicht gleich Vulkan" und Vulkanismus weit mehr umfasst, als nur den klassischen Vulkankegel. Die sich aus dieser Beobachtung ergebende Frage, warum es diese unterschiedlichen Formen gibt, wird gemeinsam im Klassenverband, in Gruppenarbeit oder einzeln anhand der Interaktionen und Arbeitsblättern erarbeitet und besprochen.

Einstieg:

Stellen Sie Ihrer Klasse doch zuerst die Frage "wie sehen Vulkane aus?". Sie werden höchstwahrscheinlich als Antwort bekommen, dass sie spitz, kegelförmig und groß sind. Sehen wirklich alle Vulkane so aus?

Diashow zum Selbstklicken (Html)

Begleittexte zur Diashow: "Formen von Vulkanen" (PDF)

Das Meerfelder Maar in der Vulkaneifel ist mit fast 1500 Metern Durchmesser und einer Trichtertiefe von annähernd 200 Metern das größte Maar der Eifel. Maare entstehen bei heftigen Explosionen, wenn Magmen mit Grundwasser in Kontakt treten. Diese Vulkanform tritt nach den Schichtvulkanen am zweithäufigsten auf der Erde auf. (Die Explosion dieses Maares ereignete sich vor 29.000 Jahren).

360°-Panorama: Das Meerfelder Maar (QTVR, 553K)

Erarbeitung:

Nachdem das Phänomen der unterschiedlichen Vulkanformen vorgestellt wurde, soll nun erarbeitet werden, warum dies so ist. Über Interaktionen und Arbeitsblätter werden Vulkantyp und Ausbruchsform bzw. bestimmte Magmaeigenschaften in Beziehung gesetzt.

Interaktion (640x480, 181K)

Begleittexte: Die verschiedenen Formen der Vulkane (PDF)

Arbeitsblatt: Vulkane haben viele Gesichter (PDF)

Ausstieg / Ergebnissicherung:

Zum Ausstieg können die SchülerInnen sich nocheinmal an einer kleinen Auswahl von Vulkanformen im Quiz versuchen. Die Fragen sind nach dem in der Stunde erarbeiteten Inhalten einfach zu beantworten.

Quiz: "Vulkanformen" (html)