• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 20.09.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

E@rthview-Archiv

Waldbrand

07.03.2017

Verheerende Wald- und Buschbrände in der Mitte und im Süden der USA

In der Mitte und im Süden der USA wüten schwere Wald- und Buschbrände. Betroffen sind vor allem die vier Bundesstaaten Kansas, Oklahoma, Texas und Colorado. Bereits sechs Menschen starben, allein Bezirk Reno in Kansas mussten mehr als 10.000 ihr Zuhause verlassen.

Angesichts der verheerenden Brände hat die Gouverneurin von Oklahoma nun den Notstand ausgerufen. Diese Maßnahme erlaubt eine schnellere Unterstützung der lokalen Verwaltungen und ist es ein erster möglicher Schritt zur Beantragung von Bundesmitteln. Das Büro der Gouverneurin teilte mit, dass allein in den Bezirken Beaver, Harper und Woodward rund 1200 Quadratkilometer niedergebrannt seien.

Schwer getroffen wurden auf jeden Fall die Farmer der Region. Die Viehbestände in den besonders betroffenen Regionen umfassen hundertausende von Rindern und erste Schätzungen gehen von mindestens 5.000 toten Tieren aus.

Die Brände wurden paradoxer Weise von den vermehrten Regenfällen in den letzten Jahren begünstigt: Anscheinend führten sie dazu, dass die Wachstumsperiode der lokalen Vegetation nun früher und stärker einsetzt als vorher.