• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 21.08.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

E@rthview-Archiv

Ueberschwemmungen

09.01.2017

Thailands Süden erlebt die schwersten Regenfälle seit 30 Jahren

Obwohl die Monsunsaison eigentlich seit Wochen vorüber ist, erlebt der Süden Thailands gerade die schwersten Regenfälle seit über 30 Jahren. Die seit einer Woche anhaltenden Niederschläge führten in zehn Provinzen zu Überflutungen von Ortschaften, Straßen und landwirtschaftlichen Nutzflächen.

Mindestens 21 Menschen starben in den Fluten, fast eine Million Menschen wurden durch die Wasserfluten geschädigt. Aufsehen erregte auch die Flucht von mindestens zehn Krokodilen, denen es gelang über die Absperrungen aus ihrem Gehege im Zoo der Stadt Nakhon Si Thammarat zu schwimmen. Der Süden Thailands ist stark von Tourismusindustrie und Agrarwirtschaft geprägt, entsprechend hoch sind zu erwartenden volkswirtschaftlichen Schäden.

Entwarnung kann noch nicht gegeben werden: Die Meteorologen erwarten für heute und den morgigen Tag weitere Regenfälle.