• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 13.11.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Die Landwirtschaft von morgen

Wie sehen Acker und Stall der Zukunft aus?

Quo vadis, Landwirtschaft?

Quo vadis, Landwirtschaft?

Landwirte erzeugen unser Essen: Sie ernten das Getreide für unser Brot, pflücken die Äpfel für unseren Obstteller und melken die Milch für unseren Käse. Damit erfüllen sie eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe – eine Aufgabe, die immer schwieriger wird. Denn schwindende Ressourcen, eine wachsende Weltbevölkerung und der Klimawandel stellen die Branche vor große Herausforderungen. Wie lassen sie sich bewältigen?

Die Landwirtschaft muss dieser Tage einer Vielzahl von Ansprüchen gerecht werden: Sie soll eine schnell wachsende Weltbevölkerung ernähren und Verbraucher mit qualitativ hochwertigen Produkten versorgen. Sie soll dabei aber mit zunehmend knappen Ressourcen zurechtkommen und der Umwelt möglichst wenig schaden.

Nicht nur unter Landwirten, auch in der Öffentlichkeit wird derzeit viel darüber diskutiert, wie das überhaupt zu bewerkstelligen ist. Welche Rolle könnten die Digitalisierung, Fortschritte in der Gentechnik und der Ökolandbau in Zukunft dabei spielen? Oder anders gefragt: Wie sehen konkrete Lösungen für die Landwirtschaft von morgen aus?

Inhalt:

  1. Die Quadratur des Kreises
    Schwindende Ressourcen und steigende Nachfrage
  2. Hightech auf dem Acker
    Neue Möglichkeiten durch "Smart Farming"
  3. Grüne Gentechnik
    Von Designerpflanzen und Genscheren
  4. "Bio" mit Zukunft
    Wie der Ökolandbau zukunftsfähig werden kann
Daniela Albat
Stand: 19.10.2018
 
Printer IconShare Icon