• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 26.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Alleskönner Holz

Ein Biomaterial als vielseitiger Baustoff der Zukunft

Mit modernen Methoden verleihen Forscher dem Biomaterial Holz ganz neue Eigenschaften

Mit modernen Methoden verleihen Forscher dem Biomaterial Holz ganz neue Eigenschaften

Holz ist eine geniale Erfindung der Natur – und für uns seit Jahrhunderten ein wichtiger Rohstoff. Doch längst arbeiten Forscher daran, Holz in ein echtes High-Tech-Material zu verwandeln und so das Anwendungsspektrum dieser natürlichen Ressource zu erweitern. Dabei verleihen sie Holz auch ganz unerwartete Eigenschaften.

Schon unsere Vorfahren haben über Jahrtausende erfolgreich versucht, die Holzeigenschaften zu verbessern, etwa durch Lacke, Anstriche oder andere Verfahren. Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) um Ingo Burgert gehen nun jedoch einen Schritt weiter. Denn sie haben Methoden und "Dopingmittel" entwickelt, die nicht nur die Holzeigenschaften an der Oberfläche verändern, sondern auch im Innern des Materials.

Durch ihre Verfahren machen die Wissenschaftler Holz so beispielsweise wasserabweisend, feuerfest, antimikrobiell oder sogar magnetisch.

Inhalt:

  1. Durch und durch wasserfest
    Einlagerung verhindert das Quellen des Holzes
  2. Schutz vor Verwitterung
    Pilzenzym schützt Holz gegen zerstörerische Keime
  3. Holz, das dem Feuer trotzt
    Mineralisierung macht Holz feuerfest
  4. Der Bio-Magnet
    Holz mit anziehender Wirkung
  5. Hochhäuser aus Grasbeton
    Bambus als Baustoff der Zukunft
Amanda Arroyo / Empa
Stand: 29.04.2016
 
Printer IconShare Icon