• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 06.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Gipfelflug bei Mitternachtssonne

Mit dem Messflugzeug Falcon über Island und Grönland

Bergketten im Osten Grönlands im Licht der tief stehenden Mitternachtssonne

Bergketten im Osten Grönlands im Licht der tief stehenden Mitternachtssonne

Flug über Nordmeer und Eis: Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben vor kurzem ein neues Laser-Windmessgerät getestet – an einem der entlegensten Orte der Welt. Denn ihr Forschungsflug führte sie auf den "Gipfel" des grönländischen Eisschilds. Dabei ging es stellenweise ziemlich abenteuerlich zu…

Das Ziel der Mission waren hochpräzise Windmessungen. Denn ein neues Lasermessgerät, ein Wind-Lidar (Light Detection and Ranging), wurde im Flug erprobt und kalibriert. Ab 2017 soll diese neue Technik an Bord des ESA-Satelliten ADM-Aeolus in den Weltraum starten und mit detaillierten Wind-Daten aus der Erdumlaufbahn heutige Wetterprognosen deutlich verbessern. Vom Test des Systems per Flugzeug hängt daher einiges ab.

Inhalt:

  1. Auf nach Keflavik
    Die Falcon-Mission beginnt
  2. Zum "Gipfel" Grönlands
    Eine einmalige Chance
  3. Gefangen!
    Probleme in letzter Minute
  4. Endlich gestartet
    Auf dem Weg nach Grönland
  5. Über dem "Gipfel"
    Der Messflug über dem Grönland-Eis
  6. Erfolg!
    Das glückliche Ende eines spannenden Fluges
Falk Dambowsky, Oliver Reitebuch, Philipp Weber / DLR Magazin
Stand: 30.10.2015
 
Printer IconShare Icon