• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 27.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Radarblick auf die Stadt

Der Global Urban Footprint zeigt die Signatur des Menschen auf dem Blauen Planeten

Tokio im optischen Satellitenbild… und als Siedlungsmuster des Global Urban Footprint

Tokio im optischen Satellitenbild… und als Siedlungsmuster des Global Urban Footprint

Zersiedelt wie ein Flickenteppich oder ein kompakter Moloch: Welche Struktur unsere Städte und Siedlungen haben, lässt sich erst aus dem Orbit gut erkennen. Besonders deutlich werden die Siedlungsmuster mit dem Global Urban Footprint – einer von DLR-Forschern mit Hilfe von Radardaten entwickelten Auswertetechnik. Sie liefert ein ganz neues Bild der Städte unserer Erde.

Der Global Urban Footprint hilft bei der Erforschung wichtiger Fragen: Wie können die Chancen der Urbanisierung sinnvoll genutzt werden? Wie lassen sich die negativen Begleiterscheinungen des schnellen Wachstums mildern oder gar vermeiden? Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) liefert mit Hilfe der Erdbeobachtung Daten für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung.

Inhalt:

  1. Zukunft Stadt
    Satelliten helfen bei der Erforschung der Urbanisierung
  2. Der Global Urban Footprint
    Radardaten enthüllen die Zersiedelung
  3. Netzwerke, Linien und Tupfen
    Die globale Vielfalt der Siedlungsmuster
  4. Urbanisierung konkret
    Exakte Daten und neue Auswertemethoden
Dr. Thomas Esch / DLR-Magazin
Stand: 29.05.2015
 
Printer IconShare Icon