• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 26.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Biodiesel und Co

Biokraftstoffe in der Kritik

Biodiesel ersetzt zunehmend Kraftstoff aus Mineralöl.

Biodiesel ersetzt zunehmend Kraftstoff aus Mineralöl.

Weg von den fossilen Brennstoffen – Biosprit soll dazu einen großen Beitrag liefern. Ersetzt man den gewaltigen Benzinverbrauch der modernen Welt durch Treibstoffe wie Biodiesel und E10, so gehen die ausgestoßenen Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid zurück. Diese Rechnung geht jedoch nicht so leicht auf.

Pflanzliche Biokraftstoffe setzen nur so viel Kohlendioxid frei, wie die Pflanzen vorher gespeichert haben und sind somit klimaneutral. Doch die Produktion der erhofften Klimaretter hat ihre Schattenseiten: Eingesetzter Dünger und gerodeter Regenwald drücken die Klimabilanz nach unten. Wenn Mais und Soja zudem im Tank und nicht auf dem Teller landen, steht der steigende Spritbedarf in Konkurrenz zur Nahrungsproduktion. Wie lassen sich fossile Brennstoffe sinnvoll ersetzen?
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Was, wie und warum?
    Vom Diesel zum Biodiesel
  2. Umgeestert und mit Alkohol gestreckt
    Was genau sind Biodiesel und E10?
  3. Mehr Agro als Bio?
    Biokraftstoff und das Klima
  4. Benzin aus dem Regenwald
    Für Biosprit verschwinden Lebensräume
  5. Essen gehört nicht in den Tank
    Spritpflanzen in Konkurrenz zur Nahrungsproduktion
  6. Weg vom Öl, weg von Raps und Soja
    Alternative Quellen für Biotreibstoffe
Ansgar Kretschmer
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon