• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 25.09.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Angst

Lebensretter und Zerstörer im Alltag

Angst: Fluch oder Segen?

Angst: Fluch oder Segen?

Angst ist ein Lebensretter - ohne sie wären wir wohl schon lange ausgestorben. Diese Lobeshymne würden viele Menschen wohl nicht so schnell unterschreiben. Denn die Angst hat zwei Facetten. Gerät sie einmal außer Kontrolle und bemächtigt sich der Psyche, beginnt der Teufelskreis im eigenen Kopf: Mit der Angst vor der Angst kommt die Angst.

Aber was ist Angst eigentlich? Wo entsteht sie und was macht sie mit uns? Die Quelle dieses Gefühls liegt in einem kleinen Areal unseres Gehirns und kann unser ganzes Körpersystem kontrollieren. Gerät das gesunde Zusammenspiel verschiedener Hirnbereiche und ihrer Botenstoffe aus dem Gleichgewicht, bemächtigen sich Angst und Panik unserer Gedanken, unseres Körpers und irgendwann unseres ganzen Lebens. Ist eine Angststörung erkannt, können Betroffene jedoch in Therapien gute Hilfe finden.

Inhalt:

  1. Die Angst und ihre vielen Gesichter
    Ein Gefühl irgendwo zwischen Gut und Böse
  2. Angstzentrum Amygdala
    Wo die Angst entsteht
  3. Durch Mark und Bein
    Was die Angst mit uns macht
  4. Angststörung: Der Feind im eigenen Kopf
    Was die psychische Krankheit mit uns macht
  5. Angst vor der Angst
    Das Leiden eines Teufelskreises
  6. Angeboren oder erlernt?
    Auf der Suche nach dem Angstgen
  7. Stell dich deiner Angst
    Wie man das eigene Gehirn konditioniert
Marie Ahrweiler
Stand: 06.03.2017
 
Printer IconShare Icon