• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 26.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Die Rückkehr der Wilden

Verschwundene Tierarten siedeln sich wieder in Deutschland an

Wildtiere - zurück in Deutschland

Wer "Raubtier" hört, denkt meist zunächst an Löwen, Tiger oder ähnliche Großräuber aus fernen Ländern. In den letzten Jahren haben sich aber auch in heimischen Gegenden wieder große und räuberische Wildtiere angesiedelt, die lange verschwunden waren.

Ein größeres Bewusstsein für Umwelt- und Naturschutz, aber auch größere Akzeptanz gegenüber den vermeintlich mörderischen Räubern, hat die Bedingungen für die Tiere in Deutschland wieder verbessert. Striktere Jagdbestimmungen und Wiederansiedlungsprogramme lassen stark bedrohte Populationen wieder wachsen und ausgestorbene Arten zurückkehren – ein großer Gewinn für die Artenvielfalt.

Aber die alten Ängste, denen Bär, Wolf und Co. einst zum Opfer fielen, sind auch nicht gänzlich überwunden: Viele sehen die Räuber als Gefahr für Vieh und Mensch, oder als Konkurrent um dieselbe Beute. Andere Wildtiere kehren zwar zurück, können sich im veränderten Lebensraum aber nicht halten oder finden keinen Platz mehr neben dem Menschen.

Inhalt:

  1. Vom Rückkehrer zum Problembären
    Die schwierige Beziehung zwischen Braunbär und Mensch
  2. Luchs und Wildkatze
    Rückkehr auf Katzenpfoten
  3. Seehund und Kegelrobbe
    Räuberische Meeressäuger an deutschen Küsten
  4. Elchtest: Lebensraum für Großhirsche?
    Die weltgrößte Hirschart hat Verkehrsprobleme
  5. Der Uhu – Rettung im letzten Moment
    Erfolgsgeschichte des deutschen Artenschutzes
  6. Eingewanderte Neulinge
    Waschbär und Marderhund erobern sich Lebensräume
Ansgar Kretschmer
Stand: 04.07.2014
 
Printer IconShare Icon