• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 26.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Expedition ins Niemandsland

Zwei Jungbiologen unterwegs in der Wildnis Zentralafrikas

Auf Expedition im Chinko: Jungforscher Thierry Aebischer

Auf Expedition im Chinko: Jungforscher Thierry Aebischer

Sechs Monate unter Löwen, Rebellen und Wilderern: Zwei furchtlose Studenten aus Bern und Wien haben auf eigene Faust eine Expedition in die Wildnis Zentralafrikas auf die Beine gestellt. Dabei mussten sie nicht nur einige Gefahren meistern und Hürden überwinden. Sie erhielten auch einen ersten Einblick in die kaum erforschte Wildnis des Chinko-Beckens.

Der "Fluss der Elefanten" in der Zentralafrikanische Republik ist eine der letzten unberührten Inseln von Wildnis auf der Erde. Gleichzeitig aber auch einer der unerforschtesten. Deshalb machte sich zwei Jungbiologen auf den Weg, um die Artenvielfalt dieser Region näher zu erkunden - mit Hilfe von Kamerafallen und Fährtenlesern. Was sie dabei erlebten, könnte ein ganzes Buch füllen. Denn neben einzigartigen Einblicken in die heimische Tierwelt, sorgten Raubtiere, wilderer und politische Unruhen für abenteuerliche Begegnungen.

Inhalt:

  1. Unbekannte Wildnis
    Kaum erforschter Artenreichtum am Fluss der Elefanten
  2. Seltsame Allianz
    Die Forscher und der Großwildjäger
  3. Die Chinko-Expedition
    Unter Wildhunden, Mangusten und Elefanten
  4. Mit Malaria und Macheten
    Feldforschung im Dschungel Zentralafrikas
  5. Bush-Meat per Kalaschnikow
    Wilderei und politische Unruhen erschweren die Forschung
  6. Armut, Korruption und Chaos
    Schwierige Bedingungen für Mensch und Tier in der Zentralafrikanische Republik
  7. Projekt Schutzgebiet
    Chinko soll zum Naturreservat werden
Kai Althoetmar
Stand: 11.10.2013
 
Printer IconShare Icon