• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 05.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Als die Atome Schalen bekamen

100 Jahre Bohrsches Atommodell

Ein Meilenstein der Wissenschaft: Niels Bohr und sein Atommodell

Ein Meilenstein der Wissenschaft: Niels Bohr und sein Atommodell

Vor fast genau hundert Jahren, im Juli 1913, veröffentlichte der dänische Physiker Niels Bohr sein Atommodell - und damit einen Meilenstein der Physik und Chemie. Denn er war der erste, der erkannte, dass die Elektronen den Atomkern in ganz bestimmten Abständen umkreisen - und dass sie ihre Energie in fest definierten Paketen abgeben. Auch wenn einiges an seinem Modell inzwischen veraltet ist, sein Grundprinzip gilt bis heute und erklärt viele chemische und physikalische Phänomene.

Dass Niels Bohr sein Atommodell gerade vor hundert Jahren entwickelte, ist dabei keineswegs ein Zufall. Denn Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Physik von großen Umbrüchen erschüttert. Die Anfänge der Quantenmechanik unterminierten viele festgefügte Annahmen der klassischen Physik. Bohr war einer ihrer prägenden Akteure - weit über sein Atommodell hinaus. In ihm aber übertrug er die revolutionären Vorstellungen erstmals auf die Grundbausteine der Materie - und veränderte damit fundamental die Sicht auf die atomare Welt.
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Die Erfindung des Atoms
    Demokrit und die unteilbaren Partikel
  2. Eine Sorte pro Element
    Daltons Modell der Atome
  3. Kuchenteig oder Hülle?
    Die Suche nach dem Sitz der Elektronen
  4. Der junge Wilde
    Niels Bohr und die etablierten "Atombauer"
  5. Unteilbare Pakete
    Die Entdeckung der Quanten
  6. Springende Elektronen
    Die Geburt des Bohrschen Schalenmodells
  7. 1913 und danach
    Das Modell und seine Folgen
Nadja Podbregar
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon