• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 08.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Die Molekül-Sortierer

Neue Formen des Recyclings für den Rohstoff-Bedarf von morgen

Wertvolle Rohstoff-Fragmente finden sich selbst in der Schlacke von Müllverbrennungs-Anlagen

Wertvolle Rohstoff-Fragmente finden sich selbst in der Schlacke von Müllverbrennungs-Anlagen

Etwa 60 Milliarden Tonnen Edelmetalle, Seltene Erden und andere Rohstoffe werden jährlich weltweit verbraucht. Bis zum Jahr 2050 soll sich der Bedarf auf 140 Milliarden Tonnen erhöhen – doch die Ressourcen sind endlich. Neue Formen des Recyclings auf molekularer Ebene sollen helfen, auch künftig genügend Werkstoffe für neue Waren zur Verfügung zu stellen.

In dem Projekt "Molecular Sorting" arbeiten Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft an der Kreislaufwirtschaft der nächsten Generation. Ihr Ansatz: Sie entwickeln neue Trennverfahren, die selbst winzigste Spuren wertvoller Rohstoffe aus Abfall, Abgasen und sogar Schlacke herausholen. Dieses "Recycling 2.0" soll helfen, den steigenden Rohstoff-Bedarf zu decken und die bisher oft aufwändige oder sogar unmögliche Wiedergewinnung zu vereinfachen.

Inhalt:

  1. Handy als Rohstoff-Lieferant
    Wo kommt künftig der Nachschub an Seltenen Erden und Edelmetallen her?
  2. Sortieren im Molekül-Maßstab
    Wie Molecular Sorting beim Recycling helfen soll
  3. Mikroben als Recycling-Helfer
    Rückgewinnung von Gold und anderen Metallspuren durch bakterielles Leaching
  4. Störstoffe raus
    Molekulares Recycling bei Glas und Holz
  5. Schatztruhe Müllverbrennung
    Metalle aus Schlacke und Abgas als Ressource
  6. Lohnt sich das?
    Wie ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll sind die Technologien
Fraunhofer Magazin / Birgit Niesing
Stand: 10.05.2013
 
Printer IconShare Icon