• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 29.08.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Vormenschen

Zu Besuch bei Ardi, Lucy & Co

Australopithecus afarensis

Australopithecus afarensis

Sie heißen „Ardi“, „Lucy“, „Dikika-Girl“ oder „Mrs. Ples“ und haben alle eines gemeinsam: Sie gehören zu unseren ältesten Vorfahren und nehmen einen prominenten Platz im Stammbaum des Menschen ein.

Manche von ihnen kamen über eine Nebenrolle nicht hinaus und entwickelten sich zu Sackgassen der Evolution. Andere dagegen gehören zu den Ur-Evas und –Adams und haben entscheidend dazu beigetragen, dass wir wurden, was wir heute sind.

Aber wer waren diese Vormenschen wirklich? Wie lebten und starben sie? Wann und warum kam es zum aufrechten Gang? Auf diese und viele andere Fragen haben Wissenschaftler heute zumindest ansatzweise eine Antwort parat – so scheint es zumindest.

Doch manchmal reichen schon ein paar uralte Knochen aus, um die bis dahin gültigen Therorien ins Wanken zu bringen und die Ahnengalerie des Homo sapiens durcheinander zu wirbeln.

Inhalt:

  1. Lucys Geheimnis
    Ein Skelettfund schreibt Geschichte
  2. Ur-Eva im äthiopischen Paradies
    Ardipithecus ramidus – der bisher älteste Vorfahre des Menschen
  3. Ardi: Eher Mensch als Affe
    Forscher entlocken Fossilien aus Äthiopien ihre Geheimnisse
  4. Ein Mädchen aus Dikika
    Das „älteste Kind der Welt“
  5. Lucys Vettern und Kusinen
    Australopithecus-Arten gab es einige
  6. Gehen ist nicht gleich gehen
    Fortbewegung der Vormenschen im Vergleich
  7. Wie lernte der Mensch gehen?
    Forschung am Großen Afrikanischen Grabenbruch
  8. Vormenschen lebten gefährlich
    Von Tieren, Pech und Todesstürzen
  9. Rätsel Mensch
    Das Puzzlespiel um unseren Stammbaum ist noch längst nicht gelöst
Dieter Lohmann
Stand: 22.01.2010
 
Printer IconShare Icon