• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 08.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Operation Wüstenstrom

Der Streit um das Solarprojekt Desertec

Sonnenkraft-Zapfanlagen

Sonnenkraft-Zapfanlagen

Es gilt als Vorhaben der Superlative, als größte und teuerste Initiative zur Förderung der Erneuerbaren Energien, als ambitionierteste Vision zur CO2-freien Energieerzeugung - und ist trotzdem heiß umstritten: Das Projekt „Desertec“. Der Plan: Dutzende „Sonnenkraft-Zapfanlagen“ produzieren künftig in der Sahara gewaltige Mengen an Ökostrom, der teilweise auch nach Deutschland fließen soll.

Während die Anhänger von Desertec auf ein neues, grünes Energiezeitalter hoffen und Vorteile für den Klimaschutz rühmen, warnen die Kritiker vor übertriebenen Hoffnungen und zweifeln an der Umsetzbarkeit des 400 Milliarden Euro-Vorhabens.

Manche von ihnen sprechen sogar von einer unausgegorenen „Fata Morgana“. Sie fürchten, dass die geplanten Solarkraftwerke und das neue Superstromnetz zu gigantischen Subventions- und Bauruine werden könnten. Doch wer hat recht?

Inhalt:

  1. Sonnenkraft-Zapfanlagen statt Wüste
    Die Vision Desertec
  2. Strom satt – auch für Europa?
    50 Kraftwerke und ein Supernetz
  3. Mehr als nur ein „alter Hut“
    Solarthermische Kraftwerke
  4. Ein Sonnenturm als Lichtfänger
    Pilotvorhaben in Jülich als Prototyp für Solarstrom aus der Wüste
  5. Solare Hightech aus Deutschland
    Solarthermische Kraftwerke auf dem Vormarsch?
  6. Strommasten statt Beduinen?
    Desertec und die Folgen
  7. Energie-Revolution oder Fata Morgana?
    Reaktionen auf das Projekt Wüstenstrom
  8. Sandstürme, Terroranschläge und noch viel mehr
    Fragen und Antworten zur Wüstenstrominitiative
  9. Von der Vision zur Wirklichkeit
    Versuch eines Fazits
Dieter Lohmann
Stand: 28.08.2009
 
Printer IconShare Icon