Scinexx-Logo
Scinexx-Claim
Scinexx-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 19.09.2014
Facebook-Leiste

Die Schlünde der Meere

Eine Reise in die Tiefseegräben

Tiefseegräben im Pazifik

Tiefseegräben im Pazifik

Stockdunkel, eiskalt und enormer Druck: Die Tiefseegräben der Ozeane gehören zu den spektakulärsten aber auch seltsamsten Phänomenen der Erde – und zu den am wenigsten erforschten. Denn bisher ist es Wissenschaftlern nur selten gelungen, zu den tiefsten Stellen der Meere vorzudringen und sie einer ausgiebigen Inventur zu unterziehen.

Dabei gibt es in den „Narben“ der Erdkruste eine Menge zu tun. Geowissenschaftler beispielsweise können hier der Plattentektonik bei der Arbeit zusehen und beobachten wie in einem unendlich langsamen Prozess Meeresboden abtaucht und in den Tiefen der Erde verschwindet.

Für Meeresbiologen dagegen sind die Tiefseegräben ein natürliches Labor der Evolution: Welche Organismen haben die bis zu elf Kilometer unter Wasser liegenden Lebensräume für sich erobert? Wie schaffen es Fische, Muscheln, Plankton oder Bakterien mit den extremen Bedingungen dort zurechtzukommen? Und vor allem: Ist in ihnen vielleicht sogar das erste Leben auf der Erde entstanden? Dies sind nur einige von vielen Fragen, die bis heute weitgehend ungelöst sind.

Doch das könnte sich schon bald ändern. Denn knapp 50 Jahre nachdem Jacques Piccard und Don Walsh mit der „Trieste“ als erste und bisher einzige den Grund des Marianengrabens erreichten, unternimmt die Menschheit einen neuen Anlauf die Tiefseegräben zu erobern...

Inhalt:

  1. Sinkflug im Marianengraben
    Jacques Piccard und die Trieste schreiben Geschichte
  2. Die tiefsten Stellen der Meere
    Welt ohne Licht
  3. Tiefseegräben reloaded
    Neuer Forschungsboom dank besserer Technik
  4. Wimmelndes Leben am Challengertief
    Tauchroboter Kaiko spürt Foraminiferen in elf Kilometer Wassertiefe auf
  5. Rätselhafte Mini-Vulkane
    „Petit Spots“ am Japangraben
  6. Spurensuche im Gestein
    Wie Petit Spots entstehen
  7. Ein Wunderwerk der Technik
    Mit HROV Nereus zu den tiefsten Stellen der Meere
  8. Vorstoß in eine unbekannte Welt
    Die erste Phase der Eroberung der Tiefsee
Dieter Lohmann
Stand 12.09.2008