• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 08.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Ein Kontinent zerbricht!?

Das Afrikanische Grabensystem

Zerbricht Afrika?

Zerbricht Afrika?

Er ist 9.000 Kilometer lang und reicht vom Roten Meer im Norden bis fast zur Südspitze Afrikas. Vulkane, flüssiges Magma und blutrote Seen liegen entlang des Weges und an manchen Stellen ist die Erdkruste sogar bis zu 150 Meter tief eingeschnitten: Der Afrikanische Grabenbruch überzieht den Kontinent wie ein geologisches Schnittmuster, dessen Nahtstellen jederzeit aufbrechen können.

Doch wird hier tatsächlich in den nächsten Jahrmillionen wieder ein Kleinkontinent abbrechen, wie einst Madagaskar? Die Erde jedenfalls rumort und wackelt hier immer wieder bedenklich. Risse jagen über die Oberfläche und spalten den Boden bis zu zwei Meter weit auf. Aber ein neuer Kontinent entsteht daraus nicht zwingend.

In Äthiopien jedoch ist der Kontinent bereits an der Küste „eingerissen“ und Erdbeben vergrößern regelmäßig die Spalten in der Erdkruste. Kann hier ein Ozean entstehen? Oder sind dies alles nur die Nachwehen von der letzten Abspaltung vor 30 Millionen Jahren, als sich die Arabische Halbinsel vom Rest des Kontinents losgerissen hat?

Inhalt:

  1. Millionen Jahre in Sekunden
    Geologie im Schnelldurchlauf
  2. Der Reißverschluss öffnet sich
    Die Afar-Senke reißt ein
  3. Grabenbrüche mit System
    Verwerfungen spannen ihr Netz
  4. Der Magma-Motor
    Plattenbruch und Plattendrift
  5. Die Riesen von Ruwenzori
    Mutanten geben Rätsel auf
  6. Planeten-Kulisse in Afrika
    Wie die Welt atmet und schwitzt
  7. Magma vs. Tektonik
    Was die Erde zerreißt
Daniel Goliasch
Stand: 25.08.2006
 
Printer IconShare Icon