• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 05.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Überlebenskampf im Krater

Der Ngorongoro zwischen Paradies und Bedrohung

Spitzmaulnashorn

Spitzmaulnashorn

Er gilt als Arche Noah für Tiere, als prall gefüllter, gigantischer Zoo in freier Wildbahn und als Symbol für unberührte Natur und die Magie Afrikas: der Ngorongoro–Krater im Norden Tansanias.

Rund 25.000 große Wildtiere leben heute in den Millionen Jahre alten Überresten eines eingestürzten Vulkans - so viel wie nirgendwo sonst auf der Welt auf so engem Raum. Wer Glück hat kann hier die „Big Five“ der afrikanischen Tierwelt, Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel und Leopard an einem einzigen Tag beobachten.

Doch auch wenn der Ngorongoro, seit 1979 Unesco-Weltnaturerbe, noch immer durch seine biologische Vielfalt beeindruckt, ist die Welt im Krater längst nicht mehr heil. Wilderer haben Tierarten wie das Nashorn in den letzten Jahrzehnten derart dezimiert, dass sie ums Überleben kämpfen. Inzucht und Seuchen sind im Kraterkessel längst keine Seltenheit mehr und fordern ihren Tribut. Und auch der ständig wachsende Tourismus bedroht immer stärker das empfindliche Ökosystem.

Mehr Wildnis - weniger Mensch: Dies fordern Wissenschaftler und Naturschützer um das Tierparadies Ngorongoro-Krater auf Dauer zu erhalten und den Ausverkauf der Natur zu stoppen…
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Relikt eines Millionen Jahre alten Vulkans
    Wie entstand der Ngorongoro-Krater?
  2. Naturbauwerk mit wimmelndem Leben
    Tierparadies Ngorongoro
  3. Auf Grzimeks Spuren
    Wie das Reservat Ngorongoro entstand…
  4. Natur pur?
    Touristenboom im Schutzgebiet
  5. Dezimierte Dickhäuter
    Das Massaker an den Nashörnern
  6. Überleben oder Aussterben?
    Forscher kämpfen um die Nashörner im Krater
  7. Von Inzucht und Zecken
    Die „Brandherde“ nehmen zu
  8. Problemfaktor Mensch
    Vom Kraterparadies zum Krisengebiet?
  9. Wende oder Ende?
    Aktionsplan Ngorongoro
Dieter Lohmann
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon