• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 09.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Erdöl und Erdgas „Made in Germany“

Die Suche nach Energierohstoffen in Deutschland

Erdgasbohrung in Deutschland

Erdgasbohrung in Deutschland

Deutschland ist Windkraftweltmeister, die Solarenergie boomt und auch andere erneuerbare Energien machen in den letzten Jahren immer stärker als Energielieferanten von sich reden. Die heimischen Kernkraftwerke tragen - trotz Atomausstiegs – neben Braun- und Steinkohle aus deutschen Landen ebenfalls erheblich dazu bei, dass genügend Strom und Wärme aus der Leitung fließt.

Für den großen Rest der Energie jedoch, immerhin rund 60 Prozent des Bedarfs, sind in erster Linie Erdöl oder Erdgas zuständig und diese Rohstoffe müssen ausnahmslos importiert werden. Deutschland ist damit letztlich abhängig vom „Good will“ der Scheichs im Nahen Osten oder von russischen Rohstoffgiganten wie dem Erdgasmonopolisten Gazprom – denkt man zumindest.

Denn wer weiß schon, dass wir unseren Hunger nach Erdgas immerhin zu einem Fünftel aus eigenen Quellen decken? Und auch die deutsche Erdölindustrie befindet sich längst nicht mehr im Dornröschenschlaf. Vor einigen Jahren hat sie beispielsweise damit begonnen, die beträchtlichen Reserven des „Schwarzen Goldes“ im Nordseeboden anzuzapfen.

Doch die J. R. Ewings oder Scheich Yamanis aus Deutschland haben es erheblich schwerer als ihre Pendants in den USA, Russland oder Saudi-Arabien. Während diese Länder meist auf einem Meer aus Erdöl oder Erdgas schwimmen, sind die Lagerstätten in Deutschland nicht nur selten und klein, sondern häufig auch schwer auszubeuten.

Die Rohstoffexperten der Industrie haben deshalb zusammen mit Geowissenschaftlern, Technikern oder Ingenieuren zum Teil außergewöhnliche Strategien ersonnen, um die begehrten Schätze im Untergrund aufzuspüren und an die Erdoberfläche zu bringen…
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Hunger nach Rohstoffen
    Deutschland ist abhängig von Erdöl- und Erdgas
  2. „Schwarzes Gold“ im Wattenmeer
    Auf der Suche nach heimischen Rohstoffen
  3. Eine künstliche Insel inmitten der Nordsee…
    Erdölförderung auf der Mittelplate
  4. Sichere Festung oder Gefahr für die Natur?
    Erdölförderung im Nationalpark Wattenmeer
  5. Ausverkauf auf Raten?
    Eine Pipeline erregt die Gemüter
  6. Erdgas—Euphorie im „Entenschnabel“
    Das Feld A6/B4 im Nordseeboden
  7. „Air guns“, 3D-Seismik und virtuelle Reisen in die Tiefe…
    Wie spürt man Rohstoffe auf?
  8. Unterirdische Supertanks
    Rohstoffspeicherung für Notsituationen
  9. Medizinisches Wundermittel und Wagenschmiere
    Highlights aus der Geschichte der Erdöl- und Erdgasförderung in Deutschland
  10. Relikte von toten Pflanzen und Tieren
    Wie Erdöl und Erdgas entstanden…
Dieter Lohmann
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon