• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 25.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Tabak

Vom Geschenk der Götter zum Umweltkiller

Tabakanbau

Tabakanbau

Als Christoph Columbus 1492 in Westindien als erster Europäer auf Tabak stieß, hielten die Ureinwohner die Pflanze noch für ein Geschenk der Götter.

Heute sterben nach Schätzungen der WHO weltweit jährlich fünf Millionen Menschen an den Folgen des Tabakgenusses, 2020 werden es vermutlich schon doppelt so viele sein.

Doch längst ist es nicht mehr allein das Rauchen, das den Wissenschaftlern Sorgen macht. Auch der Tabakanbau gerät in den letzten Jahren immer mehr ins Zwielicht. Pestizide, extremer Düngemitteleinsatz und vor allem die im großen Maßstab betriebene Vernichtung des Tropenwaldes für immer neue Plantagen machen den Tabak-Boom zu einer Gefahr für Mensch und Umwelt.

Inhalt:

  1. Zwischen Kult und Kahlschlag
    Tabak verändert die Welt
  2. Von der rituellen Pflanze zum Heilmittel
    Die Kulturgeschichte des Tabaks
  3. Auf dem Weg zum Massenprodukt...
    Die Kommerzialisierung des Tabaks
  4. Giftige Glimmstengel
    Nikotin macht süchtig
  5. Tabakplantagen statt Bäume
    Schneisen des Todes
  6. Viel hilft viel
    Gift und Dünger gefährdet Mensch und Umwelt
  7. Lukratives Nischenprodukt
    Tabak in Deutschland
  8. Raucher als Opferlämmer
    Frisches Geld für das Steuersäckel
  9. Liebling der Gentechnik
    Die Nikotinpflanze als Biofabrik
Dieter Lohmann
Stand: 12.06.2003
 
Printer IconShare Icon