• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 11.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Biowaffen

Wie groß ist die Gefahr?

Gefahr durch Biowaffen?

Gefahr durch Biowaffen?

Sie sind unsichtbar, unberechenbar und wirken schleichend - aber tödlich. Spätestens seit den Milzbrand-Anschlägen in den USA im Herbst 2001 ist klar: Bioterrorismus ist möglich. Selbst wenn eine größere Epidemie ausbleibt, schon die tatsächliche - oder auch nur vermeintliche - Bedrohung durch mikrobielle Killer reicht aus, um Chaos, Verunsicherung und Massenpanik auszulösen.

Doch ist diese Angst berechtigt? Wie wahrscheinlich ist der Einsatz von biologischen Kampfstoffen? Und von wem droht Gefahr? Welche Schutzmaßnahmen sind möglich und nötig?

Inhalt:

  1. Panikmache oder begründete Angst?
    Die Wahrscheinlichkeit einer Bioterrorattacke
  2. ...und der Irak?
    Saddam, Biowaffen und der Bioterror
  3. Man nehme...
    Was braucht ein Bioterrorist?
  4. Januskopf Bioforschung
    Mehr Kontrolle - aber wie?
  5. Ein zahnloser Tiger...
    Die Biowaffenkonvention
  6. Was wäre wenn?
    Das Problem der Erkennung...
  7. Sind wir vorbereitet?
    Das Problem der Zuständigkeiten und Strukturen
  8. Totgesagte leben länger...
    Renaissance der Pockenimpfung?
  9. Killeragenzien von A bis C
    Die Gefahrenkategorien der CDC
  10. Von der Kuhseuche zum Kampfstoff
    Anthrax (Bacillus anthracis)
  11. Der Schwarze Tod kehrt wieder
    Pest (Yersinia pestis)
  12. Das tödlichste Gift der Welt
    Botulinum Toxin (Gift von Clostridium botulinum)
  13. Ausgestorben, aber nicht tot
    Pocken (Variola)
Nadja Podbregar
Stand: 16.01.2003
 
Printer IconShare Icon