• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Samstag, 01.10.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Trinkwasser

Hat Deutschland ein Wasserproblem?

Wie gut ist das deutsche Trinkwasser?

Wie gut ist das deutsche Trinkwasser?

Wie gut ist das deutsche Wasser? Glaubt man den Wasserkonzernen, scheint es nur eine Antwort zu geben: Vorbildlich. Doch im Weltwasserbericht der UNESCO von 2003 landete das deutsche Wasser gerade mal auf einem blamablen 57. Rang - zwischen Ecuador und Zimbabwe und weit abgeschlagen von der Spitzengruppe um Finnland, Frankreich und Kanada.

Wie ist diese Diskrepanz zu erklären? Immerhin gehört Deutschland doch zu den wasserreichsten Ländern der Erde, es herrscht kein Mangel an "blauem Gold". Und auch an eifrigen Wassersparbemühungen seiner Bewohner fehlt es nicht. Gleichzeitig werden Umweltbehörden und Wasserwerke nicht müde, die Qualität des deutschen Trinkwassers zu loben. Die deutsche Trinkwasserverordnung gilt als eine der strengsten weltweit.

Wo also liegt das Problem?

Inhalt:

  1. Blauer Planet mit Durst
    Mangelware Trinkwasser?
  2. Notstand trotz Überfluss?
    Die Wassersituation in Deutschland
  3. Blamage für Deutschlands Wasser
    Der UN-Weltwasserbericht zeigt "gelbe Karte"
  4. Das Rätsel des schlechten Ranges
    Wie kam es zu Platz 57?
  5. Spülstopp und Co.
    Wer verbraucht was und wieviel?
  6. Oberflächlich oder aus der Tiefe...
    Wo kommt das deutsche Trinkwasser her?
  7. Grenzwertiges...
    Was ist was und wieviel im deutschen Trinkwasser?
  8. Hätten Sie's gewusst?
    Wissenswertes rund ums Wasser
Nadja Podbregar
Stand: 06.06.2003
 
Printer IconShare Icon