• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Samstag, 22.07.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Wärmepumpentrockner - Die heimlichen Stars im Haushalt

Haushaltsgeräte

Trockner sind heute aus dem Leben genauso wenig wegzudenken wie Fernseher. Und dafür gibt es mehrere Ursachen. Denn zum einen erfordert das Trocknen der Wäsche am Wäscheständer viel Platz. Zum anderen kann man die Wäsche am Wäscheständer nur in der warmen Jahreszeit im Freien trocknen. In der kalten Jahreszeit funktioniert das dagegen nur in Hausinneren. Aber wenn die Wäsche im Hausinneren getrocknet wird, dann dauert es sehr lange und kann auch zur Verschimmelung des jeweiligen Raums führen. Trockner dagegen nehmen deutlich weniger Platz in Anspruch als Wäscheständer und trocknen die Wäsche de Nutzers viel schneller. Dabei spielt es keine Rolle, ob es draußen warm oder kalt ist. Derzeit werden vor allem sogenannte Wärmepumpentrockner immer populärer. Aber warum?
Wäschetrocknertrommel

Gründe für die Popularität der Wärmepumpentrockner


Um diese Frage beantworten zu können, muss man wissen, welche Anforderungen an moderne Trockner gestellt werden. In erster Linie müssen sie ein Fassungsvermögen haben, das ausreichend ist, um die gesamte gewaschene Wäsche einer Familie schnell genug trocknen zu können. Bei einer Familie, die aus drei bis vier Personen besteht, reicht ein Fassungsvermögen von 7 kg, um diese Anforderung zu erfüllen. Wenn die Familie aus mehr Personen besteht, dann müsste der Trockner schon 8-9 kg Wäsche pro Vorgang trocknen können. Ein weiteres Kriterium ist die Energieeffizienz, denn das Gerät muss die Wäsche nicht nur möglichst schnell, sondern auch zu einem möglichst günstigen Preis trocknen. Daher muss das Gerät auf jeden Fall zur Energieeffizienzklasse A gehören. Denn der Unterschied beim Energieverbrauch zwischen den Energieeffizienzklassen A und C kann 100 Euro und mehr pro Jahr bedeuten. Außerdem muss der Trockner mit jeder Wäscheart schonend umgehen, was nur ein Gerät mit mehreren Programmen garantieren kann. Als nützlich werden auch solche Funktionen wie die Kindersicherung, die LED-Anzeige der Restlaufzeit, die Startzeitvorwahl und der Signalton angesehen. Dabei darf der Wäschetrockner niemals einen Geräuschpegel von mehr als 65 Dezibel haben.

Der Vergleich der Wärmepumpentrockner mit ihren Konkurrenten, Kondens- und Ablufttrocknern, anhand dieser Kriterien zeigt, dass Wärmepumpentrockner vor allem im punkto Energieeffizienz ihren Gegnern überlegen sind. Das liegt am Funktionsprinzip der Wärmepumpentrockner: Die trockene Luft von draußen wird von der integrierten Wärmepumpe erhitzt und strömt durch feine Löcher in der Trommel hinein. Die in der Trommel befindliche Wäsche selbst wird dabei ständig hin- und hergewälzt, was die gleichmäßige Behandlung ihrer Oberfläche mit trockener und warmer Luft sicherstellt. Die gebrauchte und deswegen feuchte Luft wird anschließend an der kalten Seite des Trockners kondensiert und in einen Behälter geleitet. Diese Funktionsweise garantiert einerseits die schonende Behandlung der Wäsche und verhindert den Verlust der Wärme.

Junge Frau in Waschsalon

Wer auf Wäscheständer im Zimmer oder die Leine über der Badewanne verzichten möchte und den Balkon ungern mit der Wäsche teilt, braucht einen elektrischen Wäschetrockner.

Welcher Wärmepumpentrockner ist der aktuell Beste?


Der Website www.trocknerland.com zufolge ist es der Wäschetrockner "Bosch WTW 86271" und dafür gibt es mehrere objektive Gründe. Zum einen kann der Trockner bis zu 8 kg Wäsche pro Vorgang trocknen, sodass er selbst den Bedarf einer großen Familie decken kann. Zum anderen beträgt sein Geräuschpegel lediglich 64 Dezibel, weshalb das Gerät auch in Wohnungen installiert werden darf. Der in den Trockner integrierte Feuchtigkeitssensor sorgt dafür, dass er selbst erkennen kann, wie feucht die Wäsche ist und wie viel Zeit sowie Energie er benötigen wird, um sie zu trocknen. Die Restlaufzeit wird dabei auf dem Bildschirm des Trockners angezeigt. Und damit der Nutzer auch dann, wenn er sich nicht im selben Raum wie der Trockner befindet, weiß, dass der Vorgang schon zu Ende ist, wurde das Gerät mit Signalton ausgestattet. Zu den weiteren Vorzügen dieses Modells gehören die Trommelbeleuchtung, die Start- und Endzeitvorwahl sowie die Kindersicherung und der Knitterschutz. Zusammen mit selbstreinigendem Kondensator garantieren sie die schnelle und schonende Trocknung der Wäsche sowie die leichte Handhabung des Gerätes.

Die Liste der aktuell besten Wärmepumpentrockner wird ständig erneuert. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kann jeder Interessent täglich die Seite www.trocknerland.com/waermepumpentrockner besuchen und sich die dort befindliche Liste anschauen. Da die Liste auch Links zu den aufgelisteten Produkten enthält, kann das gefundene Lieblingsmodell sofort und bequem online bestellt werden.
( , 30.01.2017 - )
 
Printer IconShare Icon