• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 20.09.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Detektive im Einsatz zur Aufklärung von Wirtschaftsspionage und Produktpiraterie

Wirtschaftkriminalität

Wenn die Polizei nicht weiterhilft, beginnt die Arbeit von Detektiven. Sie sind nicht nur zuständig für besorgte Ehefrauen, die einen Ehebruch ihres Mannes vermuten, sie schützen uns nicht nur vor Stalkern oder helfen beim Verdacht auf Unterhaltsbetrug. Nein, der Hauptermittlungszweig heutiger Detektive liegt im Bereich der Wirtschaftskriminalität.
Wirtschaftskriminalität verursacht in Deutschland rund die Hälfte aller durch Straftaten entstehenden Schäden.

Wirtschaftskriminalität verursacht in Deutschland rund die Hälfte aller durch Straftaten entstehenden Schäden.

Detektive klären Lohnfortzahlungs- und Arbeitszeitbetrug auf


Sie helfen, wenn Angestellte blaumachen oder Arbeitszeitbetrug begehen, werden aber auch zur Datenrettung und bei Betriebsspionage eingesetzt. Ferner kommen Detektive immer häufiger bei Produktpiraterie zum Einsatz.

Einsatz bei Markenfälschung und Produktpiraterie


Auch eine Detektei in Berlin beschäftigt sich mit dem Thema Markenfälschung und kann zum Beispiel dabei helfen, die Lagerräume der Diebe zu finden und die Ware durch Polizei oder Zoll zu beschlagnahmen.

Täter oft im asiatischen Bereich


International werden die Detektive in so einem Fall tätig, wenn die Diebe selbst gefasst werden sollen. Meistens halten sie sich im asiatischen Raum auf. Detektive sorgen dafür, dass die gefälschte Ware möglichst schnell gefunden wird und vom Markt verschwindet.

Bei einem späteren Gerichtsurteil werden auch die Vertriebspartner, die mit dem Verkauf der gefälschten Ware in Zusammenhang stehen, namentlich genannt und können zur Verantwortung gezogen werden.

Mittelstand immer häufiger Opfer von Wirtschaftsspionage


Der Mittelstand wird immer häufiger von Hackern, Spähern und Spitzeln bedroht. Telefone werden angezapft und Computer gestohlen. Aber auch die Detektive entwickeln sich stetig weiter und können in so einem Fall gute Hilfe leisten. Wie wichtig das ist, wird klar, wenn man bedenkt, dass bereits mehr als 50 Prozent der deutschen Firmen Opfer eines Datenklaus wurden. Dabei geht es um Ideen und Innovationen, die der Wirtschaftsspionage ausgesetzt sind. 51 Millionen Euro kostet Unternehmen jährlich dieser Diebstahl.

Kleine und mittelständische Unternehmen sind die Schwachstelle


Internetsicherheit ist für Unternehmen ein wichtiger Faktor, der leider immer noch viel zu kurz kommt. Vor allem kleinere Unternehmen setzen zu wenig auf den Schutz ihrer Daten. Die Ziele der Diebe sind zwar meist Großunternehmen, doch diese kooperieren häufig mit kleinen oder mittelständischen Unternehmen. Und diese Schwachstelle wird von Hackern und Spitzeln gnadenlos ausgenutzt. Besonders betroffen von Wirtschaftsspionage sind mit 61 Prozent mittelständische Betriebe, die 50 bis 600 Mitarbeiter beschäftigen.

Datenrettung im IT Bereich zur Beweissicherung


Im Bereich IT- und Computer Forensik kümmern sich Detektive um Datenrettung bei Handys und Computern, um gerichtsverwertbare Beweise zu sichern. Sie können am Ende zum Beispiel herausfinden, wer der Täter ist und warum er die Tat begangen hat, in welchem Zeitraum und in welchem Umfang die Tat stattfand.
( , 12.09.2016 - KSA)
 
Printer IconShare Icon