• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 23.03.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Online shoppen und bezahlen

Marketing

Seit Jahren zeigt die Kurve der Online Einkäufe stetig nach oben. Immer mehr Menschen nutzen die unzähligen Vorteile des Online Einkaufens und machen damit überwiegend gute Erfahrungen. Man kann sich bequem, in Ruhe und völlig stressfrei vom heimischen Sofa aus die Produkte, die man sich gerne zulegen möchte, durchstöbern und kaufen. Der Einkauf wird einem dann bis an die Haustür geliefert, oft auch noch kostenlos, und wenn es nicht gefällt oder nicht passt, kann man inzwischen bei fast allen Anbietern, den Artikel einfach wieder zurückschicken und man bekommt das Geld dann wieder gutgeschrieben oder kann ihn auf einen anderen Einkauf übertragen. Besser geht es also eigentlich nicht.

Seit Jahren zeigt die Kurve der Online Einkäufe stetig nach oben.

Seit Jahren zeigt die Kurve der Online Einkäufe stetig nach oben.

Die einzige Sache, bei der immer noch viele Menschen ausgesprochen vorsichtig sind, ist das Bezahlen online. Viele denken, dass das nicht sicher genug ist, und rücken ihre Bank- oder Kreditkartendetails nur ausgesprochen ungern oder gar nicht heraus. Doch die Bedenken sind meistens grundlos. Es gibt inzwischen viele verschiedene Bezahlmethoden im Internet und die meisten von ihnen können auch guten Gewissens als sicher bezeichnet werden.

Die mit Abstand üblichste und weit verbreitetste Methode ist das Bezahlen mit der Kreditkarte. So gut wie alle großen Online Händlern wie Amazon oder Zalando akzeptieren die Kreditkarte als Zahlungsmittel. Ähnlich sieht es auch bei Sportwetten-Anbietern oder Online Casinos wie das Europaplay Casino aus. Kreditkarten werden überall akzeptiert. Aber oft will man seinen Kunden das Einkaufen, Wetten setzen, Pokern oder was auch immer im Angebot ist, natürlich so einfach wie möglich machen und bietet deshalb noch viele weitere Methoden an. Zu den üblichsten gehören hier, PayPal, Instant Banking Anbieter wie Giropay, PrePaid Karten wie die paysafecard und die gute alte Überweisung, die allerdings gegenüber den anderen Methoden den Nachteil hat, dass es hier gerne mal 3-5 Werktage dauern kann, bis das Produkt bezahlt ist und freigegeben wird.

Die Kreditkarte ist das mit Abstand verbreitetste Zahlungsverfahren beim Online-Shopping.

Die Kreditkarte ist das mit Abstand verbreitetste Zahlungsverfahren beim Online-Shopping.

Wenn es sich um einen neuen Anbieter handelt, bei dem man noch nie etwas gekauft hat, sollte man auf jeden Fall erst einmal so gut es geht die Seriosität dieses Anbieters überprüfen. In Sachen Bezahlung sollte hier vor allem darauf geachtet werden, ob die SSL (Secure Socket Layer) Verschlüsselung angewendet wird. Diese entspricht allen internationalen Sicherheitsstandards. Hier werden die vertraulichen Daten auf Servern gespeichert, die mehrfach durch Firewalls geschützt sind.

Neben dem klassischen Missbrauch befürchten viele Kunden auch die Weitergabe ihrer persönlichen Daten an Dritte. Das ist leider extrem schwer zu überprüfen, ob sich hier alle dran halten. Hier sind Sie am besten beraten, wenn Sie einfach auf Erfahrungswerte von Freunden oder Bekannten zurückgreifen.

Es ist auch durchaus sinnvoll sich Reviews, Kundenbewertungen und Testberichte anzuschauen. Gerade bei den Tests gilt das Hauptaugenmerk oft der Datensicherheit. Aber im Endeffekt kann man einen Missbrauch leider nie hundertprozentig ausschließen. Aber man kann auch genauso wenig ausschließen, dass Ihnen beim Einkauf Ihr Portemonnaie geklaut wird und man sollte sich da in nichts reinsteigern.

Und man sollte als umtriebiger Online-Shopper auch immer daran denken, dass ein Großteil der Verantwortung schlicht und ergreifend bei einem selbst liegt. Man sollte immer darauf achten, wo und wie man sich in seine geschützten Accounts einloggt, am besten macht man das eigentlich nur im eigenen, geschützten Netzwerk und auf keinen Fall in öffentlichen, ungeschützten Netzwerken.

Ganz allgemein kann man aber wohl sagen, dass ein Einkauf im Internet heutzutage auch nicht gefährlicher ist, als ein richtiger Einkauf im Shopping-Center. Dafür aber wesentlich bequemer.
( , 04.04.2016 - )
 
Printer IconShare Icon