• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 27.07.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Drei Tipps für den Handel mit binären Optionen

Aktienmarkt

Die Entwicklung an den Aktienmärkten ist von Jahr zu Jahr von großen Schwankungen geprägt und kann damit für den Privatanleger mitunter gefährlich sein. Kein Wunder also, dass sich immer weniger Menschen trauen, ihr Vermögen in Aktien zu investieren. Der Börse ganz den Rücken zu kehren ist allerdings trotzdem nicht notwendig, denn binäre Optionen versprechen hohe Gewinne in nur wenigen Minuten oder Stunden.
Bei Binären Optionen setzt man auf das Steigen oder Fallen einer Aktie

Bei Binären Optionen setzt man auf das Steigen oder Fallen einer Aktie

Binäre Optionen sind ein Termingeschäft, bei dem der Anleger entweder auf steigende oder sinkende Kurse einer bestimmten Aktie oder eines bestimmten Rohstoffes setzt. Wer denkt, dass der Kurs eines bestimmten Finanzwertes in der gewählten Laufzeit steigt, der setzt auf Call, wer mit dem Gegenteil rechnet, der setzt auf Put. Tritt die gewünschte Kursentwicklung ein, so kann der Einsatz fast verdoppelt werden. Je nach Binärer Option können jedoch auch Gewinne aus bestimmten Tendenzen gemacht werden. Die folgenden 3 Tipps sollen helfen, mit Binären Optionen noch besser handeln zu können.

Informationen über Marktentwicklungen sammeln


Zuerst einmal ist es notwendig, sich über allgemeine Verläufe verschiedener Werte zu informieren. So ist es in der Regel der Fall, dass der Goldpreis steigt, wenn die Aktienmärkte am Fallen sind. Die Ursache dafür ist, dass die Menschen in Zeiten angespannter Wirtschaftsdaten auf der Suche nach sicheren Investitionsmöglichkeiten sind und deshalb in vielen Fällen auf die sichere Bank Gold setzen.

Auch die Preisentwicklung bei Rohstoffen hat in der Regel Kursveränderungen zur Folge. Wer sich für den Handel mit Binären Optionen entscheidet und beispielsweise auf einen Öl-verarbeitenden setzen möchte, der sollte einen Blick auf den Preis für Rohöl werden. Steigt der Preis für Rohöl, so verändern sich in der Regel auch die Aktienkurse des Unternehmens mit einigem Zeitabstand zum Schlechten. Wer sich über diese Regelmäßigkeiten im Klaren ist, der hat beim Handel mit Binären Optionen schon einmal einen großen Vorteil.

Ein weiterer wichtiger Anhaltspunkt für den Anleger ist die Unterscheidung zwischen Großunternehmen auf der einen und mittleren beziehungsweise kleinen Marktteilnehmern auf der anderen Seite. Letztere sind was die Kursentwicklung betrifft meist langfristiger ausgelegt, das heißt der Kurs steigt länger, fällt in einer Krise jedoch auch über einen längeren Zeitraum. Bei Großunternehmen sind die Schwankungen dagegen häufiger und ein konstantes Fallen oder Steigen eines Kurses eher selten.

Den Markt lesen


Zwar sind die Aktienmärkte ein stetiges auf und ab, allerdings sind nichtsdestotrotz einige Regelmäßigkeiten zu beobachten. Auf zwei Tage mit steigenden Kursen folgt meist auch ein dritter, denn die Trends an den Aktienmärkten haben einen relativ großen Zeitrahmen. Unter Anlegern herrscht dabei in den Köpfen eine Größe von etwa drei Monaten Bullen- oder Bärenmarkt vor.

Es ist also wichtig zu beobachten, wie sich die Börsen in den letzten Tagen entwickelt haben, um den Tipp für die Zukunft besser bestimmen überlegen zu können. Danach heißt es, den richtigen Zeitpunkt auszuwählen und dann entweder auf Put oder auf Call zu setzen. Der Zeitraum für den die Binäre Option gilt, sollte in jedem Fall gut durchdacht werden. Zu empfehlen sind dabei eher kürzere Zeiträume, da diese besser zu durchschauen sind und negative Überraschungen so eher ausbleiben.

Anbieter vergleichen


Jeder Broker bietet dem Kunden andere Konditionen und unter anderem auch unterschiedliche Kosten bei der Ausführung des Auftrags. Ein Vergleich sollte also unbedingt durchgeführt werden, bevor der Handel mit den Binären Optionen losgeht. Auf binary24.de werden die größten Broker Deutschlands vorgestellt und miteinander verglichen. Der Anleger kann sich so den für seine Bedürfnisse am besten ausgerichteten Broker auswählen und damit den größtmöglichen Gewinn einfahren.

So bestehen viele Broker auf eine Ersteinzahlung einer bestimmten Summe und sind dabei für Anfänger eher schlecht geeignet. Andere wiederum können bereits nach einer Einzahlung von 10 Euro genutzt werden und sind daher sehr kundenfreundlich. Auch die Erfahrungen anderer Nutzer können hilfreiche Anhaltspunkte für die Bewertung des Brokers geben und werden auf binary24.de übersichtlich dargestellt. Der wichtigste Punkt für den Kunde ist mit Sicherheit die Provision, die der Broker für den Handel in Rechnung stellt. Je niedriger diese ist, umso mehr Geld bleibt beim Handel mit einer Binären Option übrig.
(_, 22.02.2016 - NPO)
 
Printer IconShare Icon